Wirbelsäulenaufrichtung

 

Aufrichten der Wirbelsäule

 

"Ein bewusstloser Mensch, kann niemals aufrecht stehen"

Unser Bewusstsein, richtet uns auf, hält uns aufrecht, je bewusster wir sind umso aufrechter sind wir.

 

Hier stellt sich die Frage, was hat uns gebeugt- krumm und schief gemacht-unsere Wirbelsäule verdreht-was bereitet uns Schmerzen in und mit unserem Kreuz?

 

- die Befundaufnahme geschieht über die körperliche Ebene, sind es Verspannungen der Muskulatur, Zerrungen-Banscheibenvorfall-Skoliosen-Stenosen und vieles mehr.

 

Die Behandlung auf der körperlichen Ebene beinhaltet:

 

- Befundaufnahme und Ausrichtung der Gesamtstatik-von den Füssen über das Becken und die Wirbelsäule bis zum Nacken

-Mobilisation aller Gelenke über spezielle Dehnungsgriffe

-Massage der Verspannten Muskelpartien

 

-Behandlungsdauer: eine Stunde

 

Die Wirbelsäulenbehandlung "zusätzlich" auch auf der Ganzheitlichen Ebene, diese beinnhaltet:

 

-Befunderhebung auf der emotionalen Ebene- was hat dazu geführt warum ich diese Beschwerden habe.

-was kann ich daraus erkennen und welche Schlussfolgerungen, kann ich daraus ziehen.

-welche Bereiche in meinem Leben sind näher zu betrachten und welche Möglichkeiten habe ich um die Erkenntnisse daraus umzusetzen um ganzheitlich zu gesunden.

-Organsprache: Jedes Organ hat ein Bewusstsein- was liegt uns am Herzen und auf der Seele- was geht uns auf die Nieren und schlägt uns auf den Magen, hier zeigen uns   unserer Organe ganz genau was angesagt ist um wieder zur gesunden.

 

Die Möglichkeit für eine Heilhypnose ist seperat Buchbar:

-Heilhypnose: Unser denken, geschieht in Bildern, unser Unterbewusstsein kann positive Bilder als Unterstützung zum Gesund werden in sich aufnehmen und abspeichern,   und blockierendes verarbeiten und loslassen. Genauere Beschreibung hierzu unter Heilhypnose.

 

Somit erfasst die Wirbelsäulenaufrichtung Körper, Geist und Seele und somit den ganzen Menschen. Die Heilungsimpulse haben einen ganzheitlichen Heilungsprozess zum Ziel, der mentale und emotionale Themen ebenso betrifft wie das körperliche Wohlbefinden.

Ca. 93% der Menschen haben eine Fehlhaltung, ca. 60% der Menschen leiden unter Rückenschmerzen

Der Beckenschiefstand kann zu verschieden hohen Schulterblättern und zur Beinlängendifferenz führen.

So können Skoliosen, Verschiebungen einzelner Wirbelsegmente und Bandscheibenprobleme entstehen.

Durch diese ungleiche Gewichtsverteilung sind die Füsse gezwungen sich anzupassen, dies kann zu Valgus/Varus, Senk-Spreiz-Knickfüssen und Fussschmerzen führen.

Auch Gefühle wie Angst, Wut und Trauer können regelrecht „ins Kreuz gehen“. Ebenso seelische Verletzungen, die sich manchmal als Energieblockaden zeigen. Die Folgen können u. a. Rückenschmerzen, Bandscheibenvorfall, Schwindel, Tinnitus, Migräne, Depressionen und Erschöpfungszustände (Burnout) sein. Hier kann die Wirbelsäulenaufrichtung ihre positive Wirkung entfalten. Die Energie beginnt wieder zu fließen und Stauungen und Schmerzen können sich auflösen. 

Die Korrektur des Beckenschiefstands durch Beinlängenausgleich, Schulterblattbegradigung und Wirbelsäulenaufrichtung bedeutet die Auflösung der Ursachenkette sämtlicher Energieblockaden auf der geistigen, seelischen und körperlichen Ebene.

Je früher das Gleichgewicht wieder hergestellt ist, desto geringer sind die Folgeerscheinungen der Fehlhaltung. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen